Der Boom im Schiffbau

Nachdem in den vergangenen Dekaden dem Schiffbau ein langsames Ende verschrieben wurde, erfaehrt die Branche in den letzten Jahren einen unerwarteten Boom, der als der groesste in ihrer Geschichte angesehen wird.
Durch den wachsendenden Handel zwischen Asien, und vor allem China, und der Welt, ist der Bedarf an neuen Container- und Transportschiffen kaum noch zu decken.

Im Jahre 2005 wurden Auftraege im Werte von $100 Mrd weltweite an die Werften vergeben, welche 2006 auf $264 Mrd. anwuchsen. Der Marktfueher ist dabei mit 40% Sued Korea, wo Hyundai als groesste Marktteilnehmer Schiffe fertigt, die kaum noch in Europaeische Haefen passen. In der groessten Werft des Landes, Ulsan, entstehen 2007 mehr als 80 Schiffe, Alle deutschen Werften zusammengenommen produzieren nur 54, die allesamt auch noch kleiner sind. Generell hat sich der Deutsche Schiffbau auf Nieschenprodukte spezialisiert. So werden Luxusschiffe, Yachten und kleine Spezialschiffe vom Stapel gelassen. Diese Produktstrategie gilt as relative erfolgreich, die vielen Werften volle Auftragsbuecher fuer die naechsten Jahre sichert.
Des Weiteren profitiert Deutschland speziell vom Boom im Containerschiffgewerbe, denn die deutschen Reederreen unterhalten die groesste Schifffahrtsflotte in der Welt, und das mit weitem Abstand. So befinden sich mehr als 1000 Containerschiffe in deutschem Besitz, bei nur 261 Chinesischen Schiffen auf dem zweiten Rang. Fuer die Reedereien ist dies ein eintraegliches Geschaeft, da die Fracheinnahmen von $10.000 Anfang der 1990er auf mehr als $40.000 taeglich angewachsen sind.
Ein abflachen dieses Booms ist nicht abzusehen, da sich der Welthandel weiter globalisiert. Allerdings koennte es zu einer Verschiebung von Marktanteilen in der Produktion kommen, denn in China entsteht nahe Shanghai die groesste Werft der Welt, die selbst Ulsan klein aussehen laesst. Die Chinesische Strategie sieht vor, 2015 Weltmarktfuehrer zu sein.

Quelle: Der Spiegel 08/2007

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s