Ein Fest für Sternengucker

Der Sternenhimmel hat die Menschheit schon immer interessiert. Das Problem damit ist nur, dass er nur Nachts zu betrachten ist und für einen Großstädter leider gar nicht mehr. Zwei Internetseiten leisten jetzt Abhilfe und stellen eine Karte des Universums sehr anschaulich da. Laien nutzen Google-Sky und Hobbyastronomen SKY-Maps. Eigentlich kein Eintrag, der in das Schema Geographie passt, aber es hat mich einfach fasziniert. Viel Spaß beim Sternengucken.

Nachtrag: Google hat sich sichtlich auf das Universum eingeschossen und hat die Sternenkarten gleich auch in Google Earth eingebunden. Über einen Button in der oberen Leiste gelangt man direkt zu den Sternenkarten. Etwas unübersichtlich ist das ganze noch, aber es ist ja noch die erste Version.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s