Nukleare Explosionen seit 1945

Die folgende Karte ist ein gutes Beispiel, wie Erste Welt Probleme in unbewohnte Regionen ausgelagert werden, um dort teils unberührte Landschaften zu zerstören. So wurden die meisten Atombomben im Pazifik gezündet und dabei Atolle auf Jahre, wenn nicht gar auf Jahrhunderte geschädigen. Neuste Untersuchungen auf dem BIkini Atoll zeigen, dass sich zwar die Korallen wieder regenerieren, aber alles über der Wasseroberfläche noch stark verstrahlt ist. Des Weiteren haben besonders die Explosionen im Nordpolarmeer die fragile Umwelt stark geschädigt und über weite Flächen zerstört.
Obwohl sich die Explosionen in weit entfernten Regionen ereigneten, ist die freigesetzte Strahlung doch ein globles Problem geworden, denn durch die globalen Zirkulationssysteme hat sich diese über die ganze Welt verteilt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s