Erdöl Reihe III: Neue weltweite Fördergebiete

Weltweit befinden sich die größten Erdölreserven in den Ländern des Nahen Ostens. Schätzungen sprechen von fast 60% der weltweiten Lagerstätten. Alleine Saudi Arabien besitzt einen weltweit geschätzten Anteil von 20,6%, wie der Mineralienatlas aufzeigt. Diese Reserven lassen sich relativ leicht fördern, da die Lagerstätten oberflächennah liegen. Obwohl in vielen anderen Regionen ebenfalls große Mengen Öl lagern, wurden diese aufgrund hoher technischer Hürden nicht angetastet. Seitdem der Ölpreis jedoch die magische Marke von $100 übersprungen hat, lassen sich auch Erdölfelder ausbeuten, die hohe technische Verfahren fordern. Wo also liegen diese Felder genau?
Wie vor einigen Wochen in diesem Blog berichtet, befinden sich gewaltige Mengen Erdöl in so genannten Ölschlämmen im Norden Kanadas. Riesige Sandvorkommen haben das Öl aufgesaugt und zu einem Schlamm verwandelt. Ab einem Ölpreis von $70 lassen sich diese Vorkommen wirtschaftlich erschließen. Das Problem hier ist jedoch, dass zumeist meterdicke Sediment- und Bodendecken über diesen Vorkommen liegen. Diese müssen erst einmal abgeräumt werden, was einer ökologischen Katastrophe gleichkommt.
Weitere Vorkommen wurden vor der Küste Brasiliens, wie berichtet, gefunden, die Tiefseebohrungen voraussetzen. Ebenso wurde Ölschiefer in Australien und schweres Öl vor Madagaskar gefunden.
Der Jackpot wird allerdings an anderer Stelle vermutet. Durch die Klimaerwärmung und das Auftauen des Permafrostbodens in der Arktis werden Regionen für die Förderung attraktiv, die bisher nicht zu erschließen waren. Ölfirmen haben daher besonders Grönland und Alaska im Visier und führen mittlerweile Probebohrungen durch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s