Lichtverschmutzung nimmt in den USA dramatisch zu

Amerikaner werden bald keine Sterne mehr über sich sehen können, denn die Lichtverschmutzung nimmt besonders in den Städten dramatisch zu. Seit den 1950ern ist der Grad der Lichtverschmutzung immens angestiegen. Auf den unteren Karten ist die Entwicklung der Verschmutzung zu betrachten, sowie eine Prognose für das Jahr 2025 dargestellt. Die ersten Nationalparks in den U.S.A reagieren bereits auf diese Entwicklung. So ist der Canyonlands Nationalpark in Utah einer der ersten, in dem auch die Lichtverschmutzung im Schutzkonzept berücksichtigt wurde.

Übrigens wurde ich gefragt, wieso ich im Blog den USA soviel Platz widme? Es ist leider so, dass die amerikanischen Behörden bei der Verbreitung von Informationen ein wenig fortschrittlicher sind als hierzulande und zu großem Maße das Internet anstatt Faltblätter für Veröffentlichungen nutzen. Natürlich wäre ich auch an einer obigen Karte für Deutschland oder Europa interessiert, aber leider finde ich diese, trotz intensiver Suche, nicht.

Advertisements

3 Gedanken zu „Lichtverschmutzung nimmt in den USA dramatisch zu

  1. Pingback: Der Letzte macht das Licht aus? Von Schlafstörungen und orientierungslosen Tieren | 123energie Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s