Hierarchieebene beeinflusst geistige Fähigkeiten

Besonders für Unternehmen, die sich durch Innovationen am Markt behaupten, ist die Motivation der Mitarbeiter ein wichtiger Faktor geworden. Unternehmen wie Google, die auf Innovationen angewiesen sind, machen es vor und haben flache Hierarchieebenen im gesamten Unternehmen etabliert. Legendär geworden ist bereits die Politik, dass die Mitarbeiter an einem Tag in der Woche eigene Arbeiten vorantreiben dürfen. Projekte wie Google Earth und News sind hieraus entstanden. Doch ist dies der richtige Weg für Unternehmen die sich in der Wissensökonomie bewegen?
Eine Studie, die in der Psychological Science veröffentlicht wurde, hat nun bewiesen, dass starke Hierarchien die geistigen Fähigkeiten mindern und die Fehleranfälligkeit erhöht. Die Wissenschaftler um Pamela Smith sehen direkte Implikationen für das Management von Organisationen, Googles Vorbild zu folgen. Doch nicht nur Unternehmen, die auf Innovationen angewiesen sind, können von flachen Hierarchien profitieren. Die Studie hebt besonders das Beispiel Krankenhaus hervor, in dem Fehler minimiert werden müssen und dies durch eine größere Mitarbeiterbeteiligung erreicht werden kann.
Dass nicht nur Google durch solch eine Firmenpolitik am Markt erfolg hat, beweist auch das niederländische Unternehmen Kessels & Smit, welches im Begriff ist, sämtliche Hierarchien abzuschaffen. Laut Gründer (Brand eins, Ausgabe Mai 2008: 140-145), sind starre Hierarchien in der Wissensökonomie nicht mehr zeitgemäß, da zu viel innovatives Kapital dadurch verschwendet wird und es auch unübersehbar ist, dass es bei Wissensarbeit eine andere Organisationsform bedarf. (stefan)

Quelle
SMITH, P., JOSTMANN, N., GALINSKY, A., VAN DIJK, W., 2008: Lacking Power Impairs Executive Functions, Psychological Science, Vol. 19 (5), 441-447
NDR-Doku: Google – Die Macht einer Suchmaschine (gesendet: 07.06. 2006)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s