Meeresspiegelanstieg des vergangenen Jahrzehnts

Im Zusammenhang mit dem Klimawandel wird häufig der steigende Meeresspiegel genannt, der Küstenregionen bedroht. Ein Anstieg des Meeresspiegels kann auf unterschiedlicher Art entstehen. Einerseits ist ein Anstieg eine physikalische Konsequenz aus steigenden Temperaturen und der Eigenschaft von Flüssigkeiten sich bei diesen auszudehnen (thermosterischer Anstieg). Eine weitere Ursache für einen Anstieg ist das Abschmelzen der Gletscher der Hochgebirge und der Pole (eustatischer Anstieg). Ebenso können verstärkte Winde dazu beitragen, dass sich Wassermassen auftürmen.
Die beiden Satelliten Topex und Jason 1 der NASA haben nun die genauen Meeresspiegelanstieg zwischen den Jahren 1993 bis 2007 im Pazifik gemessen. Als Ergebnis lässt sich feststellen, dass es in weiten Teilen des Pazifiks zu einem Anstieg des Meeresspiegels gekommen ist. Überraschend sind die regionalen Unterschiede, die bis zu 25 cm betragen, wie Earthobservatory berichtet. Sehr stark sind diese Anstiege im Westpazifik und im südlichen Indischen Ozean.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s