Megastädte IV: Gated Communities

Als vor wenigen Wochen das Stadtviertel Prenzlauer Gärten in Berlin öffnete, war das Phänomen „gated communities“ in sämtlichen Medien vertreten, die ein Auseinanderdriften von armen und reichen Gesellschaftsteilen befürchteten und von Angstarchitektur und Privatisierung des öffentlichen Raumes sprachen.
Bewachten Wohnkomplexen sind ein Phänomen, welche stark in Entwicklungsländern verbreitet ist und nur eine geringe Verbreitung in Mittel- und Nordeuropa aufweisen. Ein solcher Wohnkomplex ist ein, durch Mauern oder Zäune abgetrenntes Areal, welches eine Zugangsbeschränkung unterliegt (GLASZE 2007: 884). Darüber hinaus besteht innerhalb dieser Stadtviertel eine gemeinschaftliche Selbstverwaltung des Gemeinschaftseigentums.
In den USA sind diese Wohnviertel stärker vertreten und ihre Zahl verzwanzigfachte sich in den vergangenen dreißig Jahren auf derzeit 40.000. Die Tendenz ist stark steigend. Eines der berühmtesten Wohnkomplexe ist Celebration in Florida, welche vom Disney Konzern betrieben wird. Diesem Wohnkomplex unterliegen nicht nur Regulierungen bezüglich Gestaltung der Häuser, des öffentlichen Raumes, sondern auch hinsichtlich der Haushaltsstruktur der Bewohner. Familien mit Kindern sind besonders gerne gesehen und werden bei der Vergabe der Häuser bevorzugt.
In vielen Megastädten der Entwicklungsländer, besonders in Lateinamerika, entstehen diese gated communities hingegen aus einem starken Sicherheitsbedürfnis heraus, welches auf starke soziale Disparitäten innerhalb der Bevölkerung zurückzuführen ist.
Dennoch sind Gated communities, laut GLASZE (2007), ein „global verfügbares Modell der Stadtentwicklung geworden“ (GLASZE 2007: 885), in Form einer privaten Stadtverwaltung.
Die Verbreitung ist ist jedoch in Ländern gering, in denen die Akteure der Stadtentwicklung in ein gemeinwohlorientiertes Institutionsgefüge eingebunden sind, weshalb diese Wohnkomplexe in Deutschland und Skandinavien wenig Verbreitung finden (GLAZE 2007: 885).

Ich hoffe die Reihe über Megastädte hat euch gefallen und euch einen kleinen Einblick in die Thematik Stadt gegeben. In meinem Blog auf WISSENSLOGS waren Städte in den letzten Beiträgen ebenso Thema. Wenn Ihr weiteres Interesse habt, seien euch diese empfohlen.

Advertisements

2 Gedanken zu „Megastädte IV: Gated Communities

  1. Danke, ich würd gerne mehr in diese Richtung arbeiten, aber ich komme mit meiner Diplomarbeit langsam in die Phase, wo für den Blog nur noch wenig Zeit übrig bleibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s