Neue Europäische Lösskarte erschienen

Die Verbreitung von Löss-Sedimenten ist für die Landwirtschaft von sehr großer Bedeutung, da diese Böden, aufgrund großer Wasserspeicherfähigkeit, besonders fruchtbar sind. Es ist ein äolisches Sediment, welches durch Wind transportiert wurde. Gebildet hat es sich in den Kaltzeiten, als es, aufgrund einer fehlenden Vegetationsdecke ausgeblasen wurde. Die Geographin Dagmar Haase vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) hat nun eine digitale Karte veröffentlicht. Eine solche Karte erlangt besonders für die Klimarekonstruktion und die Landschaftsmodellierung große Bedeutung.

Advertisements